WasGeeeht!!! Ein Mode Blog für Männer: Herrenmode und Lifestyle: Fliege statt Krawatte – So entgeht ihr dem Einheitslook
Mittwoch, 24. August 2016

Fliege statt Krawatte – So entgeht ihr dem Einheitslook

Sowohl zu offiziellen Anlässen als auch im Alltag sieht man nur wenige Männer, die eine Fliege tragen. Offensichtlich kombinieren die meisten ihren Anzug nach wie vor mit der alteingesessenen Krawatte. Schnittmuster und Farbton variieren dabei zwar von Zeit zu Zeit, am Erscheinungsbild an sich ändert sich aber nichts. Das sieht auf Dauer eigentlich ganz schön langweilig aus, findet ihr nicht auch? 

Gekonnt modische Statements setzen
Fliegen zeichnen sich im Gegensatz zu Krawatten durch ganz schön viele Vorteile aus - sie stören nicht bei der Arbeit, sie erlauben euch eine größere Bewegungsfreiheit und das weitaus Wichtigste: Sie hängen beim Mittagessen nicht in der Suppe. Aber Spaß beiseite… Nicht nur der praktische Aspekt spricht dafür, zur Fliege zu greifen. Das Accessoire sieht von Grund auf einfach viel hipper aus als eine konservative Krawatte, die jeder trägt. Man kann eine Fliege nicht nur wunderbar bei offiziellen Anlässen zu Frack oder Smoking kombinieren, sondern auch im Alltag ist sie dazu imstande, jedem eurer Outfits eine extravagante Note zu verleihen. Abgesehen davon sagt man Männern mit Fliege nach, sie würden mehr Stärke und Selbstbewusstsein ausstrahlen, da sie in der Minderheit sind. Groß im Kommen sind vor allem bunte und gemusterte Fliegen. Sie sind wie dafür gemacht, um ein modisches Statement zu setzen. Die Schleifen eignen sich also optimal, um dem tristen Einheitslook zu entgehen. Wenn ihr eine Fliege tragt, dann drückt ihr damit eure Individualität aus und ihr unterstreicht eure Persönlichkeit - was man von den langweiligen Krawatten nicht unbedingt behaupten kann. 

So bindet ihr eure Fliege richtig 
Na, habe ich euch jetzt überzeugt? Wenn ihr demnächst selbst zur Fliege greifen wollt, dann steht ihr noch vor einem klitzekleinen Problem: Ihr müsst eure Schleife irgendwie binden. Aber keine Angst, in zahlreichen Shops wie diesem hier erhaltet ihr viele stylische Modelle, die bereits vorgebunden sind. 
Vorgebundene Varianten sind für ungeübte Fliegen-Träger zwar klar von Vorteil. Unter echten Gentlemen sind sie jedoch verpönt, denn sie tragen nur selbstgebundene Ausführungen. Wenn ihr euch also einmal an der Bindetechnik versuchen wollt, dann geht am besten folgendermaßen vor: 
Die Fliege über Kreuz legen und einen einfachen Knoten binden.
  1. Das obere Ende auf die Schulter legen. 
  2. Das untere Ende mittig falten, um die Flügel der Fliege zu formen. 
  3. Das obere Ende der Fliege über den Knoten klappen und anschließend von hinten durch die Schlaufe ziehen. Wichtig: Nicht das untere Ende durchziehen, weil der Knoten sonst zu locker wird.
  4. Jetzt hinten nur noch schön glatt falten und fest ziehen. Fertig!
Grundsätzlich ist das Fliegen-Binden gar nicht so schwer. Probiert es einfach mal aus. Übung macht den Meister!

Bilder:
©Alexander Image/Shutterstock
©Anetta/Shutterstock
©Viorel Sima/Shutterstock

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Back to Top

WasGeeeht!!!

WasGeeeht!!!
Ein Mode-Blog für Männer mit Stil und Mut zur Individualität...

Follow by Email

Style of the week

Designed by YEAH!!!design. Powered by Blogger.